Es braucht Antworten

Borussia Mönchengladbach will mindestens in die Europa League, spielt aber gefühlt um den Klassenerhalt. Dies sorgt für eine ambivalente Stimmung rund um den Verein, die Fans und Mannschaft auseinanderdriften lässt. Trainer, Sportdirektor, Vize-Präsidenten können oder wollen nicht sagen woher dieser Leistungseinbruch herkommt. Das macht die Situation nicht besser. Weiterlesen

Thorgan Hazard wird sich bald entscheiden müssen

Dortmund soll sich in Gesprächen mit Thorgan Hazard befinden, so war es die Tage zu lesen. Der Belgier, der sich seit Monaten in einer Top-Verfassung befindet, könnte den Verein im Sommer verlassen. Die Borussia hat die Möglichkeit eine beträchtliche, eine fast zu hohe, Ablöse einzufahren, sofern Hazard nicht verlängert. Max Eberl hat sich nach seiner Aussage zur Personalie in eine günstige Position im Poker manövriert. Weiterlesen

Der Stratege am Niederrhein: 10 Jahre Max Eberl als Sportdirektor

Borussia Mönchengladbach war über Jahrzehnte eine graue Maus, mit der Jahrtausendwende pendelte der Verein zwischen Abstiegskampf und 2. Bundesliga. Die glorreichen Zeiten der Fohlenelf waren sehr weit entfernt, so weit, dass die andauernde Unzufriedenheit der Fans instrumentalisiert wurde. Speziell die „Initiative Borussia“ wollte die Vereinsführung stürzen, um den Erfolg an den Niederrhein zurückzubringen. Glücklicherweise wurde dieses Szenario abgewendet, auch weil die Borussia in letzter Sekunde in der Relegation den Klassenerhalt feiern konnte. Die Ära von Max Eberl hätte an diesem Punkt also ein ein jähes Ende finden können, jetzt feiert er zehn Jahre im Amt des Sportdirektors. Weiterlesen