Der Stratege am Niederrhein: 10 Jahre Max Eberl als Sportdirektor

Borussia Mönchengladbach war über Jahrzehnte eine graue Maus, mit der Jahrtausendwende pendelte der Verein zwischen Abstiegskampf und 2. Bundesliga. Die glorreichen Zeiten der Fohlenelf waren sehr weit entfernt, so weit, dass die andauernde Unzufriedenheit der Fans instrumentalisiert wurde. Speziell die „Initiative Borussia“ wollte die Vereinsführung stürzen, um den Erfolg an den Niederrhein zurückzubringen. Glücklicherweise wurde dieses Szenario abgewendet, auch weil die Borussia in letzter Sekunde in der Relegation den Klassenerhalt feiern konnte. Die Ära von Max Eberl hätte an diesem Punkt also ein ein jähes Ende finden können, jetzt feiert er zehn Jahre im Amt des Sportdirektors. Weiterlesen

Die Saison darf losgehen

Im Sommer hat sich einiges  bei der Borussia getan. Das Funktionsteam wurde neu ausgerichtet, der Trainer ließ ein neues System einstudieren, und wie in jedem Jahr wurde der Kader verstärkt. Die Probleme der vergangenen Jahre und Monate wurden erkannt und angepackt. Nach einer erfolgreichen und intensiven Vorbereitung darf die Saison 2018/19 nun endlich losgehen.  Weiterlesen

Ein Motivationsproblem zum Schluss

Die Niederlage beim Hamburger SV hatte auf den Ausgang der Saison keinen entscheidenden Einfluss mehr. Dennoch schwingt das Gefühl mit, dass zum Abschluss etwas verpasst wurde. Die Borussia hätte den deutlichen Beweis antreten können, dass diese Saison hätte anders verlaufen können. Die oft geforderte Siegermentalität schien jedoch zu fehlen, sodass die Niederlage verdient war. Im Sommer wird auch dies aufgearbeitet werden müssen. Weiterlesen

Borussia sucht den Superstürmer

Max Eberl ist selten konkret in seinen Aussagen, er ist der eher diplomatische Mensch. Bei seinem Besuch bei „Wontorra – der Fußball-Talk“ auf Sky wurde jedoch schon früh vor Ende der Saison deutlich, und kündigte Veränderungen in der Offensive an. In den Planungen des Sportdirektors scheint ein Stürmer eine große Rolle zu spielen, der dann auch den verletzungsanfälligen Raffael ersetzt. Seither werden etliche Namen mit Borussia in Verbindung gebracht. Weiterlesen