Aktuelles

Heutzutage sind die Namen großer Stürmer immer noch im Stadion zu hören. Die Älteren erzählen ihren Kindern wie großartig doch Stürmer wie Martin Dahlin, Hans-Jörg Criens oder Jupp Heynckes waren. Damit verbunden ist eine gewisse Sehnsucht, denn seit einigen Jahren gehören Mittelstürmer nicht mehr ins Konzept der Borussia. Lucien Favre war es, der den spielenden Stürmer etablierte. Plötzlich waren andere Fähigkeiten gefragt: Technik, Passspiel, Spielintelligenz. Ein Mittelstürmer, der ausschließlich mit Bällen gefuttert werden muss, der hatte es demnach schwer. Das scheint sich derzeit zu ändern, die letzten beiden Auftritte der Borussia mit Raul Bobadilla in der Startelf waren durchaus überzeugend. Ist er der Schlüssel für den Erfolg?
Weiterlesen