Raul Bobadilla als der Schlüssel zum Erfolg

Heutzutage sind die Namen großer Stürmer immer noch im Stadion zu hören. Die Älteren erzählen ihren Kindern wie großartig doch Stürmer wie Martin Dahlin, Hans-Jörg Criens oder Jupp Heynckes waren. Damit verbunden ist eine gewisse Sehnsucht, denn seit einigen Jahren gehören Mittelstürmer nicht mehr ins Konzept der Borussia. Lucien Favre war es, der den spielenden Stürmer etablierte. Plötzlich waren andere Fähigkeiten gefragt: Technik, Passspiel, Spielintelligenz. Ein Mittelstürmer, der ausschließlich mit Bällen gefuttert werden muss, der hatte es demnach schwer. Das scheint sich derzeit zu ändern, die letzten beiden Auftritte der Borussia mit Raul Bobadilla in der Startelf waren durchaus überzeugend. Ist er der Schlüssel für den Erfolg?
Weiterlesen

Regeln sind zu hinterfragen, aber nicht Lars Stindl!

Beim Auswärtsspiel in Ingolstadt erzielte Lars Stindl ein kurioses und glückliches Tor. Das Hand-Tor erhitzte nicht nur die Gemüter der Schanzer auf dem Platz, sondern sorgte für reichlich Diskussionen auf den Rängen und vor dem Fernseher. Borussia-Kapitän Lars Stindl wurde viel vorgeworfen, obwohl die DFB-Regeln auf den Prüfstand gestellt werden sollten.
Weiterlesen

Eine Antwort des Charakters

Mit dem schweren Start in Darmstadt war man mit einer kämpferischen und unkonventionellen Spielweise konfrontiert worden. Das Unentschieden in der Fremde war allerhöchstens ein Hoffnungsschimmer, kein Indiz auf eine Aufholjagd in der Liga. In Leverkusen traf man auf eine gänzlich andere Mannschaft, wenn man so will das genaue Gegenteil vom SV Darmstadt. Nach dem 0:2-Rückstand hatten sich die Fohlen trotz einer engagierten Leistung in Bedrängnis gebracht. Nach der Halbzeitpause überzeugten sie mit dem richtigen Charakter. Mit konsequenten Zweikämpfen belohnte sich die Borussia schließlich mit drei Toren zum verdienten Auswärtssieg.
Weiterlesen

Der Lerneffekt nach Fehlern bleibt aus

André Schubert hat bei seinem Amtsantritt ein Credo gepredigt: Mut zu Fehlern, denn sie werden geschehen. Kein Zweifel, niemand ist perfekt. Das darf jedoch nicht die einfache Entschuldigung nach Niederlagen sein. Es heißt nämlich auch, dass man aus Fehlern lernen soll. Nach dem Spiel gegen den FC Ingolstadt hatte man das Gefühl, dass sich die Mannschaft gefunden hat. Eine Woche später erlebt man erneut wie die Defensive in seine Einzelteile zerfällt. Schubert muss sich nach seiner Vertragsverlängerung Kritik gefallen lassen.
Weiterlesen